Sonntag, 17. November 2019

Sechste Erkrather Kriminacht


War mal wieder bei einer Lesung, natürlich Krimis und Ähnliches. Jörg Marenski, bekannt als Autor der Düssel-Krimis drang in die Welt des Okkulten vor – geheimnisvolle Waffen bereiteten seinem Protagonisten mittelalterliche Albträume, deren Schilderung uns gruseln ließ, gemordet wurde schon immer. Ins Heitere ging die Stimmung bei Kerstin Lange, Rizin in der Bratensoße macht auch Großmäuler (mund)tot. Stefanie Hohn las vom Anfang eines neuen Lebens ohne jede Kenntnis vom bisherigen, sehr geheimnisvoll. Jo Stammer las aus seiner „Allesfresserin“ und beendete seine Lesung und damit den Abend mit einem Krimihelden im Blutrausch.Da wurde es eiskalt in der Höhle. Welche Höhle? Na, die Höhle im Neandertal, genauer gesagt im „Neanderthal No. 1“ wo Caterina Klusemann die Hausherrin ist. Meine nette Nachbarin und ich vergnügten uns bei Rotwein und Sekt und haben im Übrigen auch schon im Lauf des langen Abends gefroren – Höhlenklima eben.



Die Autoren und Ralf, fotografiert von Ralf Buchholz, dem wir die Organisation dieses Abends zu verdanken hatten



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Beide Links auf der Seite Datenschutz